Paarberatung – Paartherapie

paarberatungDer Alltag in der Beziehung stellt Paare vor die stetige Aufgabe, die Balance herzustellen zwischen: Nähe und Distanz, Liebe und Sexualität, Elternschaft, Partnerschaft und Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit. Außenbeziehungen oder unterschiedliche Vorstellungen der Partner führen zur Verunsicherung und werden oft als existenzielle Bedrohung erlebt.

 

Die Entwicklung einer Partnerschaft verläuft in Phasen, deren Übergänge besonders krisenanfällig sind. Auf die erste Phase der Verliebtheit und den „Schmetterlingen im Bauch“ folgt idealerweise Vertrautheit, Geborgenheit, Sicherheit und Beständigkeit in dauerhaften Beziehungen. Weitere Abschnitte sind die Geburt der Kinder, wenn diese in die Pubertät kommen und wenn sie das Haus wieder verlassen. Neben den angeführten Veränderungen gibt es noch Übergänge, die Paare herausfordern und zur Krise führen können. Dazu zählen Trennung, Krankheit, Arbeitslosigkeit, Eintritt ins Rentenalter, um nur einige zu nennen.

Professionale Beratung hilft Ihnen wenn:

  • Sie das Gefühl haben, sich auseinander gelebt zu haben
  • Sie sich nichts mehr zu sagen haben
  • Sie ständig über Kleinigkeiten in Streit geraten
  • Sie Achtung und Respekt voreinander verloren haben
  • die negativen Aufmerksamkeiten überwiegen
  • Sie nur noch als Eltern funktionieren
  • sexuelle und andere Bedürfnisse nicht erfüllt werden
  • Sie das Gefühl haben, dass sich etwas ändern muss
  • Gewalt und aggressives Verhalten in der Beziehung eine Rolle spielen
  • diverse Lösungsversuche nicht zum Ziel führten

Grund für Dauerkonflikte ist oft die Art und Weise der Kommunikation. Schuldzuweisungen und Vorwürfe sind keine geeigneten Lösungsversuche.
Sie führen dazu, dass sich Paare immer weiter voneinander entfernen.                            Eine hohe Leidensfähigkeit ist in dem Fall nicht von Vorteil.

Mein Rat an alle Paare ist, sich rechtzeitig Unterstützung zu holen.
Es spricht für sie und den verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Beziehung.

Theoretischer Ansatz
ist die Systemische Paar- und Familientherapie. Probleme werden nicht abgegrenzt, sondern in Zusammenhang mit Ursache und Wirkung betrachtet. Das Erkennen des eigenen Anteils ist ein Schritt auf dem Weg zur Lösung.  Auf die Zuschreibung von Opfer- und Täterrollen wird verzichtet. Der Focus richtet sich auf die vorhandenen Resourcen das Paares. Die Krise kann als Chance für die anstehende Paarentwicklung gesehen werden.

Setting
Termine nach telefonischer Vereinbarung.
Dauer: 60 Minuten
Abstand: Am Anfang in kürzeren und je nach Entwicklung weiter in längeren Abständen.

Nicht immer gelingt es, dass beide Partner gleichzeitig bereit sind, sich Unterstützung zu holen. In dem Fall ist es auch gut, wenn sich einer der Partner auf den Weg macht.

Es kann sein, dass Sie in der Paarberatung zu dem Ergebnis kommen, dass Trennung die beste Lösung ist. Dann ist das Ziel, die Beziehung mit gegenseitigem Respekt zu beenden. Wenn Kinder betroffen sind, als Elternpaar weiterhin gemeinsam Verantwortung zum Wohle der Kinder zu tragen.

In geschützter und vertraulicher Atmosphäre unterstütze ich Sie, Ihren individuellen Lösungsweg zu finden.